Indra Kupferschmid ist eine deutsche freiberufliche Typografin und Professorin an der HBKsaar, der Hochschule für Bildende Künste Saar. Nach ihrem Studium der Visuellen Kommunikation an der Bauhaus-Universität Weimar, gründete Sie mit Fred Smeijers in den Niederlanden ihr eigenes Studio. Dort arbeitet sie hauptsächlich für Publikations-design (Druck und digital), an Forschungsprojekten zu Architektur und Wohnungswesen sowie an der Schriftartentwicklung für Benutzeroberflächen von Konsumgütern und elektronischen Geräten.

Für den Buchdruck setzt der Schriftsetzer in der Setzerei die Texte für den Druck aus einzelnen Lettern (Buchstaben) zusammen.

Lettern oder Typen sind Bestandteile einer Satzschrift aus Blei. Der Giesszettel definiert die Anzahl Typen, welche in einem Schriftsatz in der entsprechenden Grösse (Punkt) von der Schriftgiesserei geliefert werden.


Die sich mehrfach wiederholenden Buchstaben, diskret als Blindprägung in den Logoblock des Zifferblattes integriert, sind eine Referenz an diese alte Tradition.

Die Wahl der Helvetica®-Schriftart als Muse mit ihren typisch schweizerischen Werten und ihrem zeitlosen Stil, ist die Basis für die Mondaine Helvetica Kollektion

Helvetica No 1 - Indra Kupferschmid Edition

Sortieren nach: